Pressearchiv

Caritas SOB organisiert Jugend Charity Turnier

Beim Jugend-Charity-Turnier „Jung spielt für Alt“ am 9. März 2013 in der Walserfeldhalle in Wals-Siezenheim wehte beinahe ein Hauch Fußballbundesliga durch die Halle, als sich sechs Jugendmannschaften faire und spannende Spiele lieferten, bei denen die Spielgemeinschaft UFV Thalgau als Sieger hervorging.

 

 Download

Fortbildungstag für die Lehrenden an Katholischen Privatschulen 2013

Das Thema des Tages „Erziehung zwischen Faithbook und Facebook“ setzte sich mit der wachsenden Bedeutung der digitalen Medien in unserer Zeit und den persönlichen Glaubenswelten auseinander.
Ca. 500 Lehrende, Erzbischof Alois Kothgasser und Ehrengäste aus dem Kreis der Schulerhalter und der Schulpolitik trafen sich am 25. Februar 13 im Borromäum, um den im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Fortbildungstag zu besuchen.
Die Vortragenden Sr. Melanie Wolfers und Br. Andreas Knapp, zwei Theologen, die schon zahlreiche Veröffentlichungen publizierten, sprachen in anschaulicher Weise über diese sensiblen, sehr aktuellen Fragen.

Den Vortrag zum Nachlesen und Nachdenken finden Sie unter:

 

 Download

Caritas SOB - 13 Menschen mit Beeinträchtigung erleben unvergessliche Tage in Hamburg

Die Diplomkasse Behindertenbegleitung der Schule für Sozilabetreuungsberufe der Caritas Salzburg hat sich als Abschlussprojekt ein ambitioniertes Ziel gesetzt – Eine Städtereise nach Hamburg für 13 Personen, darunter drei Rollstuhlfahrer vollbetreut zu organisieren.
Die Hamburgtage (Sa. 6.4. bis Mo. 9.4.) sind perfekt verlaufen und haben allen Beteiligten viel Freude bereitet. Ziel war es, Menschen mit Beeinträchtigung Erlebnisse zu vermitteln, die sonst für diese unerreichbar wären und Erfahrungen mit der Barrierefreiheit bei Städereisen zu sammeln.  Die Vorbereitungs- und Betreuungszeit wurde durch die Klasse zum Teil im Rahmen des Unterrichts und zu einem großen Teil in ehrenamtlicher Arbeit zur Verfügung gestellt.

 

Caritas SOB - Projektklasse hilft

Die Diplomklasse für Altenarbeit überreicht einen Projekterlös von 5.650,- an die Familie des kleinen Vinzent. Dieser leidet unter einer sehr seltenen Krankheit. Die Familie kann nun Therapiematerial ankaufen und die vielen Krankenhausfahrten finanzieren.

Caritas SOB - Projekt "Kuah pur"

Unter diesem Motto führte die Diplomklasse für Familienarbeit der Schule für Sozialbetreuungsberufe der Caritas Salzburg  am 13.4. in Bad Hofgastein auf einem Bergbauernhof ihr Abschlussprojekt durch.

Das Ziel war, Kindern aus der Stadt Salzburg das Bauernhofleben näher zu bringen. Mit Unterstützung von 7 Kindern aus der WG „Flic-Flac“ konnte dieses Projekt fußfassen.

Der abwechslungsreiche Tag begann mit einem Kennenlernspiel, gefolgt von einer Stallführung, bei welcher die Kinder keine Berührungsängste mit Kühen zeigten. Nach einer ausgiebigen Kutschenfahrt durch die schöne Landschaft fanden anschließend Wahrnehmungsspiele wie Brot backen,  Kostproben von Naturprodukten und Tastspiele am Programm. Ein besonderes Highlight war der Streichelzoo mit Küken, Kätzchen, Lämmchen und Co.

Mit einer geimeinsamen Grillerei konnte der Abend gemütlich ausklingen.

Caritas SOB - Berlinreise 3A

Berlin ist eine Reise wert

Das stellten die Studierenden der 3 BA auf ihrer 4-tägigen Projektreise sehr schnell fest. Neben der Besichtigung zahlreicher Sehenswürdigkeiten – Brandenburger Tor, Reichstagsgebäude, Holocaust Mahnmal, Alexanderplatz, Fernsehturm, East Side Galery, Potsdamer Platz, Gedächtniskirche u.a. – ging es auch darum, Berlin auf seine Barrierefreiheit zu testen. Die Studierenden stießen bei der „Rollstuhlerfahrung“ oft schnell an ihre Grenzen und bemerkten, dass Rollstuhlfahrer im Alltag viel mehr Zeit einplanen müssen und auch „barrierefrei“ oft nicht gleich „rollstuhltauglich“ bedeutet.
Im Berliner Zentrum für Selbstbestimmtes Leben (BZSL) lernten die Studierenden Beratungsmöglichkeiten und Projekte kennen, die auf der Grundlage der Persönlichen Assistenz, des Empowerment und der Persönlichen Zukunftsplanung umgesetzt werden.
Eine Fotoausstellung von Sven Kocar brachte ganz ungewöhnliche Perspektiven zu Tage.
Die Unterbringung im Hotel MIT-MENSCH, einem Hotel, in dem Inklusion gelebt wird, rundete die abwechslungsreiche und gelungene Projektreise ab.

 

Rückblick auf den Charity-Lauf des PG der Herz Jesu Missionare

Am 26.6.2013 tauschten die Schüler des PG Liefering ihre Schultaschen gegen Laufschuhe. Alle ca. 700 Schüler und einige Eltern und Lehrer des Lieferinger Gymnasiums nehmen an einem schulinternen Benefizlauf teil.

Jeder Schüler musste eine Distanz von 5 oder 10 km bewältigen, bei der er für jeden gelaufenen Kilometer einen gewissen Betrag spendete. Diese Summe wurde von einem Sponsor zur Verfügung gestellt, den sich jeder im Vorfeld suchen musste.

Gelaufen wurde für einen guten Zweck: Das auf diese Weise gesammelte Geld soll einem Projekt des Vereins „African Spirit - Rhythm for Life“ zu gute kommen. Am Projekt beteiligt ist die  Salzburgerin Eva Mück zusammen mit dem Musiker Solo Kouyate und einigen weiteren afrikanischen Künstlern. „Koyate Kounda“ ist der Name des ersten Schulprojekts von Solo Kouyate in Kafountine in Senegal. Schulen sowie Tageszentren sollen dort errichtet werden, um den senegalesischen Kindern eine Ausbildung gewährleisten zu können.

...mehr dazu

 

EU Brüsselfahrt des PG Herz - Jesu - Missionare

EU? Wer ist das?
„Schüler des PG Herz Jesu Missionare lernen die Institutionen der EU kennen“
 
Unter diesem Motto verbrachten Schüler der 7. Klassen des Privatgymnasiums der Herz-Jesu-Missionare, begleitet von den Klassenlehrern Prof. K. Richter und Prof. Schmidlechner, vom 28.6. bis 3.7. in der belgischen Hauptstadt.
 
Sie besuchten während ihrer Projekttage in Brüssel den Rat der Europäischen Union, nahmen an einem Rollenspiel im Parlamentarium teil und informierten sich in der Ständigen Vertretung Österreichs über die Rolle Österreichs in der EU und über EU-Bildungsprogramme. Im Verbindungsbüro des Landes Salzburg zur EU diskutierten sie mit Dr. Franz Schausberger über die Bedeutung der Regionen in der Union. Ein Besuch im Europäischen Parlament rundete den Einblick über Arbeitsweise und Funktionen der EU-Institutionen ab.

Auf die Plätze – fertig – los im Freizeitpark Ruhpolding - Caritas SOB

Die Abschlussklasse  der Diplomsozialhelferinnen für Familienarbeit am Ausbildungszentrum der Caritas Salzburg hat sich ein besonderes Ziel gesteckt. Mit ihrem  Diplomprojekt wollten sie Kindern, die es nicht immer leicht haben, möglichst viel Freude bereiten.
Am 5. April war es soweit. Gleich am ersten Öffnungstag im Freitzeitpark Ruhpolding in Bayern würde eine Schar von 10 Kindern zu einem erlebnisreichen und spannenden Tag eingeladen.
Die Schüerinnen lernten im letzten Unterrichtsjahr „Projekmanagement zum Angereifen“. Die Theorie gleich mit dem praktischen Verbinden war das Ziel.
Bald war es für die Klasse klar, dass es ein Projekt mit Kindern werden sollte. Über ein Praktikum in Zuge der Ausbildung gab es bereits Kontakte zum Pädagogischen Zentrum Mondsee – Schule für individuelles Lernen,, „eine besondere Schule für besondere Kinder“. 10 der 27 Kinder waren sofort dabei. Von der Schule wurde die Klasse gleich toll unterstützt. Und schon war das Projekt „Auf die Plätze Fertig Los!“ geboren.
 
Franz Promberger

Aktionstag Lebensträume - Caritas SOB

Menschen mit Behinderung sitzen selbst am Steuer
Selbst einmal ein Auto zu fahren – dieser Traum wurde am 11. April 2014 am gesperrten Vorplatz des Flughafens Zell am See für zehn Menschen mit Behinderung aus Salzburg und der Steiermark wahr. Möglich wurde diese Aktion durch speziell adaptierte Fahrzeuge der Fahrschule „Barrierefrei“ der Caritas Linz mit Unterstützung zweier Fahrlehrer. Geplant und umgesetzt wurde das Projekt „Empowerment Driving“ von der Diplomklasse der SchülerInnen der Caritas Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) in Kooperation mit der Lebenshilfe Salzburg. Oldtimerrundfahrten, ein Rundflug und eine Hangarbesichtigung rundeten den Aktionstag ab.
Ziel der Abschlussklasse mit Schwerpunkt Behindertenbetreuung der Caritas SOB war es, gemeinsam mit der Lebenshilfe Salzburg, Menschen mit körperlicher und/oder kognitiven Behinderung einen sehnlichen Wunsch zu erfüllen: Einmal im Leben selbst ein Fahrzeug lenken zu können.

Die Maturanten des Privatgymnasiums der Herz Jesu Missionare 2014

 8a
1. Reihe, v.l.n.r.: Christopher Eickmeier**, Markus Apollonio**, Direktor Mag. Peter Porenta, Mag. Karin Richter (Klassenvorstand), P. Andreas Steiner MSC, HR Mag. Matthias Hemetsberger (Vorsitzender), Niko Wass, Julian Ornig;
2. Reihe, v.l.n.r.: Anton Riedl, Jonah Ivert, Andreas Rabl, Felix Kamml**, Michael Ramsauer, Simon Kücher**, Patrick Bamberger;
3. Reihe, v.l.n.r.: Markus Greisberger, Fabian Heil*, Benjamin Germann**, Florian Doppler, Stefan Sturm**, Alexander Jungwirth, Adrian Stürmer*

 8b
1. Reihe, v.l.n.r.: Dominik Theine**, Direktor Mag. Peter Porenta, Dr. Oliver Riefler (Klassenvorstand), P. Andreas Steiner MSC, Lorenz Fritsch**;
2. Reihe, v.l.n.r.: Matthias Wachinger, Fabian Hampel, Hannes Frauenlob, Andreas Kreichhammer, Mario Winkler, Martin Pöheim, Jakob Mondl**, Maximilian Scheid**, Philipp Röthleitner**;
3. Reihe, v.l.n.r.: Raphael Huttegger, Christian Berner, Paul Kainberger*, Josef Steinbacher, Maximilian Abram, Tobias Frisch, Christoph Martin*

 8c
1. Reihe, v.l.n.r.: Konstantin Lehrer**, Nick Koppenwallner*, Direktor Mag. Peter Porenta, Mag. Stefan Hagenhofer (Klassenvorstand), P. Andreas Steiner MSC, Benjamin Buchner, Theodor Bittner*;
2. Reihe, v.l.n.r.: Alexander Stiegler**, Michael Trinker*, Lukas Stangl, Philipp Reichenspurner**, Marc Costisella*, Moritz Schäffner, Maximilian Heinrich, Philipp Höllbacher;
3. Reihe, v.l.n.r.: Sebastian Ötzlinger**, Victor Schweiger*, Vincent Wakolbinger, David Mayer, Robin Hauthaler, Michael Hantich**, Lorin Ruess

 ** mit ausgezeichnetem Erfolg
* mit gutem Erfolg

Einladung zum Fest der Kulturen

Vorschaubild

Das ABZ St. Josef feiert am 3. Mai 2017, ein buntes Fest der Kulturen mit vielen verschiedenen Programmpunkten, Musik und einer Tombola.

 Download

Tag der Fachschule

Vorschaubild

Am Dienstag, 25.4.2017 findet im Elisabethinum der "Tag der Fachschule" statt.

Informationen zur Schule:

Schulautonome Vertiefung:
Gesundheit und Freizeitmanagement

Der Fachschulabschluss entspricht folgenden Lehrabschlüssen:
Bürokauffrau / -mann
Restaurantfachfrau / -mann

Im Rahmen ihrer Ausbildung können die Schülerinnen und Schüler noch folgende Zusatzqualifikationen erwerben:
Babyfit
Pflegefit

HLW Elisabehtinum
Alte Bundesstraße 12
5600 St. Johann i. Pg

 Download

Familientag

Wohlfühl-Wochenende für Familien mit beeinträchtigten Kindern

Als Abschlussprojekt des Ausbildungszweiges Behindertenbegleitung der Schule für Sozialbetreuungsberufe wurde für 10 Salzburger Familien mit beeinträchtigten Kindern ein ganz besonderes Wochenende auf die Beine gestellt. Gemeinsam verbrachten Studierende und die Teilnehmer-Familien Anfang April spannende und erholsame Tage im Pinzgau.
 

 mehr >

Scheck für Elterninitiative „Handicap - Kein Hindernis“

Am 26. April 2011 war es soweit. Aufgrund des erfolgreichen Projektablaufes konnte die Diplomklasse des Ausbildungsschwerpunkts „Behindertenarbeit“ am Ausbildungszentrum der Caritas einen Scheck in der Höhe von 3.880,81 an die Elterninitiative „Handicap - Kein Hindernis“ überreichen.

 

 mehr >

LehrerInnenfortbildungstag im ART-ORG St. Ursula

VorschaubildGünter Funke wies darauf hin, dass er seit 25 Jahren mit dem Thema „Personale Pädagogik“ unterwegs sei. Das wichtigste in jeder Pädagogik seien die Menschen.  mehr >

Matura 2011, Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare

Ausgezeichneter Erfolg:

Michael Chuang, Florian Kopp, Fabian Lenglachner, Christof Mittermair, Philipp Pöschl, Florian Schnöll, Thomas Surrer

Guter Erfolg:

Axel Altweger, Felix Huber, Christian Klappacher, Michael Kofler, Christoph Mayr, Oliver Schweiger, Nikolaus Zimmermann

 

Flohmarkt im Haus der Senioren in Kuchl, Caritas SOB

Vorschaubild

Projekt Diplom Altenarbeit:

„Mit alten Sachen Freude machen“ – das stand im Mittelpunkt des Flohmarkts am 24. März 2012 im „Haus der Senioren“ in Kuchl, den die Studierdenden der Diplomklasse/Altenarbeit gemeinsam mit freiwilligen HelferInnen und MitarbeiterInnen des „Hauses der Senioren“ veranstalteten.

Von 8.00 bis 16.00 Uhr konnten Interessierte bei Baby-, Kinder- und Erwachsenenkleidung, Schuhe, Taschen, Bücher sowie Spielzeug stöbern und kaufen. Für das leibliche Wohl war mit Kuchen, Torten sowie Getränken gesorgt. Ein Ostermarkt mit selbst gebasteltem Osterschmuck rundete die Veranstaltung ab.

Der Erlös vom Flohmarkt in der Höhe von ca. EUR 3.000,-- (incl. Spendenkonto) kommt zu 2/3 den BewohnerInnen des „Hauses der Senioren“ und zu 1/3 der Kinderhilfe - Kinderspital in Schwarzach zu Gute. Die offizielle Spendenübergabe an die Kinderhilfe erfolgt am 24. April 2012 in Schwarzach.

Isabella Güntner & Maria Stadler

 

 

Caritas SOB mit Lebenshilfe bei Hansi Hinterseer, 13. April 2012

Die 14 Studierenden der SOB Caritas luden 25 Klienten aus 5 verschiedenen Lebenshilfe Werkstätten ein, gemeinsam ein Konzert von Hansi Hinterseer am 13. April 2012 zu besuchen.
Unser Angebot wurde von allen Seiten angenommen und schließlich bestand unsere gesamte Gruppe aus 41 Personen.

 

 

 

 

 mehr >

Caritas SOB - Flohmarkterlös in Höhe von 1.500,- an Kinderspital Schwarzach

Mit „alten Sachen Freude machen“  – das stand im Mittelpunkt des Flohmarkts am 24. März 2012 im „Haus der Senioren“ in Kuchl, den die Studierdenden der Diplomklasse/Altenarbeit gemeinsam mit freiwilligen HelferInnen und MitarbeiterInnen des „Hauses der Senioren“ veranstalteten.

Der 2. Teil des Erlöses in Höhe von EUR 1.500,-- wurde am 26. April 2012 der Kinderhilfe/Kinderspital Schwarzach überreicht. Auch den Kindern und ihren Familien wird mit dem Erlös „Freude“ bereitet … so versicherte uns die Obfrau des Vereins Frau Weißofner und Leiter des Kinderspitals, Primarius Dr. Riedler.
 

 

 

 

Caritas SOB - Integrative Modenschau „Leute von Heute“

Am 27.04.2012 ging in der Tribüne Lehen die Modenschau „Leute von Heute“, ein Diplomprojekt der Schule für Sozialbetreuungsberufe am Ausbildungszentrum der Caritas über den Laufsteg.  

 mehr >

Modeschule Hallein - SumsiPost Returns

Im Rahmen der diesjährigen Raiffeisen Business Challenge, die Schülerinnen und Schülern der berufsbildenden höheren Schulen alljährlich die Möglichkeit bietet, ausgereifte Marketingkonzepte für Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln, konnten Schülerinnen des 4. Jahrgangs der Modeschule Hallein mit ihrer „SumsiPost Returns“ punkten und überzeugten am Mittwoch, den 2. Mai 2012 im „Heffterhof“ in Salzburg die hochkarätige Jury von ihrem Konzept für eine neue Version der „SumsiPost“, dem Kindermagazin der Raiffeisenbank, und sicherten sich so mit Rang 3 von über 40 eingereichten Projekten einen Platz am Siegerpodest. „Wir können es kaum glauben, dass wir so gut abgeschnitten haben und sind überglücklich. Wir haben von Beginn an unsere Idee geglaubt“, freuen sich die erfolgreichen Halleiner Modeschülerinnen.

Mag. Karl Jeitler (Raiffeisen Warenbetriebe), Lena Auer, Carina Struber, Natasa Petrovic (von links nach rechts)

 

 

 mehr >

Caritas SOB - Schulformenübergreifendes Fotoprojekt „Behindert sein“

“Behindert sein” ist ein Fotoprojekt, das Alexandra Centmayer im 1. Semester des Schuljahres 2011/12 an der SOB mit Studierenden verschiedener Klassen der Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung durchführte.
Nach dem Sammeln verschiedenster Aspekte und Merkmale des “behindert Seins” suchten die Studierenden nach Möglichkeiten, diese visuell umzusetzen und “sichtbar” zu machen. Mit Hilfe von Rollenspielen wurden Beispiele erprobt und in inszenierter Fotografie festgehalten.
 

Caritas SOB - Projekt „Hütt`n Gaudi“ von 18. bis 19. Mai 2012

Diplomandinnen der Fachrichtung Familienarbeit luden 10 Kinder vom Caritas Dorf St. Anton zu einem Hütten Wochenende ein!

Ein besonderes Abschlussprojekt haben sich die SchülerInnen der Schule für Sozialbetreuungsberufe - Fachrichtung Familienarbeit am Ausbildungszentrum der Caritas ausgedacht.

10 Kinder aus dem Caritas Dorf St. Anton wurden auf die Varscheinhütte des Roten Kreuz auf  Übernachtung Freizeitprogramm eingeladen. Ziel war es Kindern mit Beeinträchtigung, einen erlebnisreichen Ausflug zu ermöglichen und dabei das Thema Ernährung auf spielerische Weise in den Mittelpunkt zu setzen. Alle Kosten des Unternehmens wurden von den SchülerInnen über Sponsoring hereingebracht.

Am Nachmittag wurde eine Wanderung mit Spielplatzbesuch auf der Zistelalm unternommen. Die Schülerinnen übernahmen dabei die Betreuung der Kinder.

Zurück in der Hütte wurden eigens hergestellte Spiele zum Thema Ernährung mit den Kindern gespielt. Danach ging es an die gemeinsame Vorbereitung des Essens. Die Kinder wurden in die Vorbereitungen der Gemüsesuppe und der Grillerei voll eingebunden.

Am Abend wurde ein 1,2 oder 3 Quizz zum Thema Ernährung abgehalten, dabei gab es eine Menge an Preisen zu gewinnen. Ein Märchen aus dem Feenland begleitete die Kinder schließlich in den Schlaf.

Am nächsten Tag, nach einen köstlichen und natürlich gesunden Frühstück traten die Kindern die Heimreise in den Pinzgau an. Die Frage; „Wann machen wir das wieder?“ wurde dabei oft gestellt.

Franz Promberger, Bilder: Pernecker Caroline

 

     

Matura 2012, Privatgymnasium der Herz Jesu Missionare

 

Klasse 8A:
1. Reihe v.l.: Philipp Doringer, Sebastian Hartl, Dir. Peter Porenta, KV Dr. Wolfgang Pirkl, P. Superior Andreas Steiner, Florian Forster**; 2. Reihe: Simon Macheiner, Alexander Braschel, Christian Haybäck, Vivian Haller**, Erich Sams, Bence Olah, Maximilian Scharfetter; 3. Reihe: Ivan Mareljic, Gabriel Staffa, Roland Vesenmayer, Alexander Stockinger**, Lucas Dick*; (Alexander Griessl)

 

 

Klasse 8B:
1. Reihe v.l.: Julian Sungler, Roman Neumayer**, Dir. Peter Porenta, KV Mag. Markus Lackner, Dir. Alois Lechner (Vorsitz), P. Superior Andreas Steiner, Constantin Grethen, Bernd Rauscher, Gotthard Obauer; 2. Reihe: Laurenz Rabl*, Robert Kalis**, Maximilian Kain, Fabio Morandini, Nikolaus Brunner, -, David Oberpeilsteiner, Patrick Fuchs*, Johannes Steinbacher, Maximilian Erber*, Marco Cavalli; 3. Reihe: Anton Schnöll, Julian Lipp*, Daniel Fridrich, Lorenz Kern**, Maximilian Stainer, Benedikt Blender, Christopher Wallner, Philipp Feuchter*, Jakob Niksic

* = mit gutem Erfolg ** = mit ausgezeichnetem Erfolg

 

SOB - Caritas

72 h ohne Kompromiss

Vom 17.– 20. Oktober 2012 nahm die Klasse 2FA beim Projekt  „72 Stunden ohne Kompromiss“ teil. Unter dem Motto „Achtung heiß“ planten wir gemeinsam mit Frau Goedl unserer Klassenvorständin und Frau Hoerl im Flüchtlingshaus der Caritas Salzburg gemeinsam mit den HausbewohnerInnen eine Feuerwehrübung. Das angestrebte Ziel das gesamte Haus mit 47 BewohnerInnen aus 15 Nationen unter 4 Minuten zu räumen wurde bei weitem übertroffen. Der kulinarische Höhepunkt war ein gemeinsames 4-Länder -Kochen.

 

 

 

 

Caritas SOB

72 h ohne Kompromiss

„Colur in yourlife“-  4 Studierende der 2BA plus teilweise Paul Ellmauer im Rahmen von 72 Stunden ohne Kompromiss.
Nach der Vorstellung des Projekts in unserer Schule, waren wir vier sehr begeistert und haben auch gleich beschlossen, uns an diesem Projekt zu beteiligen. Unser Projekt „Colour in yourlife“ fand in der SOALP- Salzburg (Selbstbewusst Ohne Alkohol Leben Projekt), einem Wohnhaus für abstinente alkoholkranke Menschen statt. Unsere Aufgabe dort war es, mehr Farbe ins Haus zu bringen. Doch es standen nicht nur die Malarbeiten im Vordergrund, sondern auch die Sensibilisierung zu dem Thema und der zwischenmenschliche Kontakt. Da wir eine sehr gute Einführung hatten und auch herzlich aufgenommen wurden, fiel uns die Arbeit nicht schwer und wir hatten viel Spaß dabei.

 

 

 

 

 

Caritas SOB macht Studienreise zur Fachschule für Heilerziehungspflege und Altenpflege der Caritas Bayer nach Althohenau

Ein LehrerInnenteam der SOB der Caritas Salzburg hat eine Studienreise zur Fachschule für Heilerziehungspflege und Altenpflege der Caritas Bayern nach Althohenau unternommen. Der Tag wurde zum Kennenlernen der jeweiligen Bildungsangebote genutzt. Eine weitere Kooperation mit einem Gegenbesuch nach Salzburg wurde vereinbart.

Wir danken den Althohenauern für den interessanten Tag und für die herzliche Gastfreundschaft!

 

 

 

 

 

 

 

 

Caritas SOB erreicht 3. Platz bei Foto-Wettbewerb

Wir gratulieren der 2. Klasse Behindertenarbeit der Schule für Sozialbetreuungsberufe sehr herzlich! Diese belegen mit Ihrem Foto „Zebrastreifen“ österreichweit den 3. Platz des  Foto-Wettbewerbs .“mach dir ein Bild von Inklusion der Lebenshilfe Österreich“ Zusätzlich hat die Klasse noch den ersten Platz in der Landeswertung der Lebenshilfe Salzburg erreicht!

 

Adventfeier SOB und Altenpension

Die Adventfeier an der SOB zusammen mit der Altenpension der Caritas war in diesem Jahr sehr stimmungsvoll.
Fünf Stationen waren in Form eines "Adventspazierganges" zu besuchen. Bei stürmischen Wetter trafen wir uns bei Feuerkörben im Garten. Mit einen Lied begann der Einzug in das Buffet. Hier gab es zwei musikalisch Beiträge zu genießen. An der nächsten Station wurde die Weihnachtsgeschichte von einem Bewohner der Altenpension wiedergegeben. Im Pausenraum schließlich wurde von Klassen eine Weihnachtsstück mit musikalischer und tänzerischer Begleitung aufgeführt. Die vorletzte Station bildete eine "Bastelstube" bis man schließlich den Weihnachtsmarkt der Altenpension besuchen konnte. Zum Schluss konnte man sich noch an Broten, Suppen und mit Glühwein laben.


 

Caritas SOB macht Schultehater: OUTsideIN – eine Theater-Gemeinschaftsproduktion zum Thema „Zivilcourage“

OUTsideIn ist eine Produktion vom kleinem theater, haus der freien, im Rahmen des bundesweiten Projektes Macht/schule/theater zum Thema Zivilcourage.

Macht/schule/theater ist ein Teilprojekt der Initiative „Weiße Feder – Gemeinsam für Fairness und gegen Gewalt“ und Leitprojekt von „Kunst macht Schule“. 

 

 

copyright Dusana Baltic 

Cariats SOB: Kick off Meeting von INVESTT

Kick off Meeting von INVESTT - inclusive Berufsausbildung und spezielles, maßgeschneidertes Training, Ein Programm der EU (Lifelong Learning) in Salzburg

Salzburg beherbergt das internationale Projektteam – auch der abschließende Kongress 2015 wird in Salzburg stattfinden

Von 16. bis 18. Jänner fand ein erstes Treffen von Partnerschulen, Universitäten und Dienstleistern aus Norwegen, Belgien, Slowenien, Deutschland und Österreich im Unipark Nonntal und an der Schule für Sozialbetreuungsberufe der Caritas Salzburg statt. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen der Projektpartner standen die ersten Schritte zur Gestaltung einer inklusiven Ausbildungen im Vordergrund.

Ziel der SOB Salzburg ist es die Ausbildungen  „Fachsozialhelfer“ und „Heimhilfe“ für Menschen mit Lernbehinderung zu öffnen.

 

Neubesetzung Leiterstelle

Neubesetzung der Leiterstelle des Gymnasiums und Oberstufenrealgymnasiums St. Ursula in Salzburg - Elsbethen

 

 Download

Einladung zur philatelistischen Ausstellung: "Die Länder der EU" - PG der Herz Jesu Missionare

Im Juli besuchten 28 Schüler  des PG Herz Jesu Missionare Salzburg Institutionen der EU in Brüssel.
Dem Projekt "Schüler des PG der Herz Jesu Missionare lernen Einrichtungen der EU in Brüssel kennen - der Weg führt über die Philatelie" liegt der Gedanke zugrunde, dass Kommunikation ein wesentliches Element der Verständigung ist und Post, Briefe, Marken damit zu tun haben. Es entstand die Idee, über den Weg der Briefmarken die Länder der Europäischen Union näher kennen zu lernen.
Jeder der am EU-Projekt teilnehmenden Schüler  recherchierte die wichtigsten Daten eines EU-Landes. So entstanden 96  Ausstellungsblätter, die jeweils mit einer Ansichtskarte der Hauptstadt und mit EUROPA-Marken des Landes bestückt wurden

Briefmarkenausstellung "Die Länder der EU"

Wann: 1. bis 30. Oktober 2013 (zu Schulöffnungszeiten)
Wo:     Privatgymnasium der Herz Jesu Missionare in
            Salzburg, Schönleitenstraße 1  

Zusammengestellt wurde die Präsentation von den Schülern der 8. Klassen, die im Juli am EU-Projekt in Brüssel teilgenommen hatten, unter Anleitung von Fr. Mag. Dorothea Haslauer.

 Download

125 Jahre PG der Herz Jesu Missionare

Am Freitag, dem 18. Oktober feierten die Herz Jesu Missionare mit einem Festgottesdienst und einem großen Festakt das 125jährige Bestehen des Lieferinger Privatgymnasiums.

 lesen Sie mehr dazu...

Filmpräsentation "Ich will, ich kann, ich tue!" - Caritas SOB

Die Diplomklasse Behindertenarbeit der Schule für Sozialbetreuungsberufe der Caritas Salzburg  lud am  Mittwoch, den 30. April 2014 um 19.00 in der Tribüne Lehen zur Filmpräsentation  von „Ich will, ich kann, ich tue!“ mit einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Expert/innen ein. Der Film ist im Zuge eines Diplomprojekts entstanden. Ziel war es aufzuzeigen, dass es  Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung und Lernschwierigkeiten sehr gut möglich ist selbstständig und selbstbestimmt zu Wohnen und zu Arbeiten, wenn sie persönliche Assistenz in Anspruch nehmen können.
Proträtiert wurden Herr Vinko Najdek und Frau Karin Westreicher, beide schwer körperlich behinderte Menschen und Rollstuhlfahrer. Ihnen ist es gelungen ihre Lebensträume zu verwirklichen. Herr Najdek hat seinen ersehnten Arbeitsplatz nun im Empfang der Wüstenrot Zentrale Salzburg, Frau Westreicher lebt in einer eigenen Wohnung im Norden von Salzburg.  Durch persönliche Assistent/innen, die sowohl am Arbeitsplatz als auch im Wohnumfeld assistieren gelingt deren weitgehen selbstbestimmtes Leben. Der Aufwand dafür ist durchaus bemerkenswert. Frau Westreicher z.B. beschäftigt 8 Assistent/innen als Teilzeitangestellte.
Der 27minütige Film stellt laut Mag.a (FH) Monika E. Schmerold einen Meilenstein für die Selbstbestimmt Leben Initiative in Salzburg dar. „So eine einfühlsame und prägnante Darstellung hat es bislang noch nicht gegeben.“