Die Modeschule Hallein erweckt die SumsiPost zu neuem Leben

Sabine Dobernig (4. Jahrgang der Modeschule) als Sumsi auf der Bühne

Als einziges Projektteam des Tennengaus schaffte das Team der Halleiner Modeschule den Einzug in die Endrunde, bei der die Projekte einem fachkundigen Publikum präsentiert wurden. Das Trio der Modeschule, bestehend aus Carina Struber, Lena Auer und Natasa Petrovic, punktete vor allem durch seine überaus professionelle Darbietung des Marketingkonzepts, die originelle Präsentation und das überzeugende Gesamtkonzept, das neben einer neu adaptierten Print-Version, auch eine Online-Ausgabe der Zeitschrift und eine App für Smartphones beinhaltete und somit den Zeitgeist exakt getroffen hat.
Die Siegerteams aus den Kategorien „Produkt“ und „Event“ kommen beide aus der HAK 1 in Salzburg. Das Konzept „Winter Reloaded“, das für eine neue Form von Wintersportwochen steht, überzeugte die Jury in der Kategorie „Produkt“ durch einen kreativen und realistischen Marketing-Mix und begeisterte das Publikum mit überaus professionell gestalteten Werbeunterlagen. „Milk up your life“ konnte den Sieg in der Kategorie „Event“ einfahren und konnte durch eine zielgruppenadäquate und nachhaltige Geschäftsidee im Bereich „Mitarbeiterevents“ punkten.
Die Jury, der unter anderem der Geschäftsführer der „Salzburger Land Tourismus GmbH“ Leo Bauernberger sowie der Marketing-Leiter des Raiffeisenverbandes Salzburg Franz Pospischil und Vertreter der Schulaufsicht und der Wirtschaft angehörten, betonte unisono, welch tolle und herausragende Leistungen die Teilnehmer dieses Wettbewerbs erbrachten. „Das ein oder andere Konzept könnte man ohne weiteres sofort 1:1 umsetzen – man könnte es nicht besser machen. Auch die Professionalität der Präsentationen ist bemerkenswert“, so die zusammenfassende Aussage der Jury.