Ausbildung zur Religionslehrerin/zum Religionslehrer

Derzeit gibt es für die Ausbildung zur Religionslehrerin bzw. zum Religionslehrer folgende Möglichkeiten:

Vorschaubild

PädagogInnenbildung Neu:

ReligionslehrerIn in der Primarstufe

ReligionslehrerIn in der Sekundarstufe

 mehr>

Vorschaubild

Theologiestudium

Für den Religionsunterricht an Allgemein- oder Berufsbildenden Höheren Schulen ist ein abgeschlossenes Universitätsstudium erforderlich. Es kommen die Studienrichtungen Katholische Religionspädagogik (10 Semester) und Katholische Religion (9 Semester, mit einem zweiten Fach für das Lehramtsstudium) in Frage. Mit einem Theologiestudium kann auch Unterricht an Pflichtschulen erteilt werden. mehr>

BPAÖ - Berufsbegleitende Pastorale Ausbildung

Die "Berufsbegleitende Pastorale Ausbildung Österreich" ist ein kirchliches Ausbildungsangebot, das sich an all jene richtet, die als PastoralassistentIn hauptamtlich für die Kirche tätig sein möchten, aber auch eine ausserordentliche Befähigung zur Erteilung von Religionsunterricht an Pflichtschulen beinhalten:

mehr>

Vorschaubild

Pädagogische Hochschule - a.o. Befähigung

An der Pädagogischen Hochschule Salzburg kann während der Ausbildung die a.o. Befähigung zur Erteilung des Religionsunterrichtes an Volksschulen, Hauptschulen und/oder Polytechnisches Schulen erlangt werden. Diese Ausbildung wird in allen Diözesen Österreichs anerkannt. mehr>
 


Weitere Informationen